Sicherheit und Ordnung beruhen zwingend auf der Einhaltung und Umsetzung geltenden Rechts. 

Wir begr√ľ√üen, dass die Stadt die Anzahl ihrer Ordnungskr√§fte im Vergleich zu anderen St√§dten in diesem Jahr erneut erh√∂ht hat, um das subjektive Sicherheitsgef√ľhl im Stadtgebiet zu st√§rken.

Mit dem Bau der dritten Feuerwache und weiterer Feuerwehr-Ger√§teh√§user wird in der Stadt ein leistungsstarker und moderner Brandschutz gesichert. 

Wir setzen uns in geeigneten Gebieten f√ľr Verkehrsmodelle ein, dieKraftfahrzeuge, Radfahrer und Fu√üg√§nger den vorhandenen Raum gleichberechtigt nutzen lassen. 

Als W√§hlergruppe ‚ÄěHauptsache Halle‚Äú werden wir

  • das Modell der Stadtwache (gemeinsame Fu√üstreife von st√§dtischen Ordnungskr√§ften und der Polizei) unterst√ľtzen;
  • den¬†Pr√§ventionsrat der Stadt (Halle) als Koordinierungsstelle weiterentwickeln, in der alle mit der Sicherheit befassten Tr√§ger (Polizei, Verwaltung, Kommunalpolitik, Justiz, Wirtschaft, soziale Dienste, freie Tr√§ger, B√ľrger) konkrete Themen bearbeiten (z. B. zur Verringerung von Jugendkriminalit√§t und Vandalismus);
  • die Jugendarbeit in den Freiwilligen Feuerwehren f√∂rdern und st√§rken;
  • die Sicherheit der schw√§cheren Verkehrsteilnehmer, Fu√üg√§nger und Radfahrer, im Stra√üenverkehr erh√∂hen (z. B. durch bauliche Ma√ünahmen);
  • die Reinigungszyklen von Stra√üen in stark frequentierten Gebieten bedarfsgerecht erh√∂hen;
  • f√ľr den Erhalt und die Pflege st√§dtischer Hundewiesen einsetzen;
  • uns f√ľr eine schnelle Beseitigung von illegalen Graffiti einsetzen, auf der Grundlage einer F√∂rdermittel-Richtlinie;
  • ein gesamtst√§dtisches Konzept f√ľr den Hochwasserschutz und seine Umsetzung unterst√ľtzen, insbesondere f√ľr Halle-Neustadt, die Altstadt und Planena.