Wir leben und respektieren urbane Vielfalt. Zu unserer weltoffenen Stadt geh├Ârt der Dialog zwischen allen sozialen Schichten. 

In den Stadtteilen werden wir die B├╝rgerinitiativen und Vereine mit ihrem umfangreichen Wissen und Engagement in unsere Entscheidungsfindung einbinden. Sie werden fr├╝hzeitig an Planungen beteiligt, um mit ihnen eigene Ideen und alternative L├Âsungsans├Ątze zu diskutieren sowie ihre Arbeit vor Ort zu f├Ârdern und wertzusch├Ątzen. Das erh├Âht zugleich die Attraktivit├Ąt des Ehrenamts.

Bei sozialen Leistungen werden wir die Stadt dabei unterst├╝tzen, verst├Ąrkt die pers├Ânliche Lebenssituation von Hilfeempf├Ąngern zu ber├╝cksichtigen, insbesondere in Familien.

Als W├Ąhlergruppe ÔÇ×Hauptsache HalleÔÇť werden wir

  • bestehende generations├╝bergreifende Familienzentren st├Ąrken und fehlende Angebote in den Stadtteilen erg├Ąnzen, die auch R├Ąume f├╝r Initiativen und Vereine anbieten; 
  • Familien in ihrer Gesamtheit mit zentralen Ansprechpartnern unterst├╝tzen, z. B. mit sogenannten Familienintegrationscoaches;
  • Familiensprechstunden in den Stadtteilen unterst├╝tzen, z. B. zur F├Ârderung der Integration von Zugewanderten und R├╝ckkehrern;
  • offene R├Ąume auf der Grundlage eines Freiraumkonzepts f├╝r Jugendkultur schaffen;
  • die Stadt in der Durchf├╝hrung der Zukunftswerkst├Ątten in den Stadtteilen unterst├╝tzen; 
  • die dezentrale Unterbringung von Asylbewerberinnen und Asylbewerbern ├╝ber das st├Ądtische Dienstleistungszentrum Integration bef├╝rworten;
  • den Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen optimieren und erleichtern (z. B. ├╝ber den ÔÇ×Halle-PassÔÇť); 
  • den Aufbau eines akteurs├╝bergreifenden Netzwerkes anregen zur Unterst├╝tzung des st├Ądtischen Pr├Ąventionskonzeptes;
  • aktive Vereinsarbeit w├╝rdigen;
  • alle Initiativen und Aktivit├Ąten f├╝r eine offene und tolerante Stadtgesellschaft unterst├╝tzen;
  • ein Jugendparlament mit Unterst├╝tzung von Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern und Jugendfreizeiteinrichtungen einf├╝hren, um fr├╝hzeitig politische Teilhabe zu f├Ârdern.