Schulen und Kitas, die Universität, Geschäfte und Kneipen:

Seit Tagen sind öffentliche Treffpunkte in der Stadt Halle (Saale) geschlossen, um die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus einzudämmen. Auch der Vorstellungs- und Probebetrieb der Theater, Oper und Orchester GmbH Halle ist eingestellt – vorerst bis 19. April 2020.


Bühnen Halle

Doch die Bühnen Halle haben sich etwas einfallen lassen, um ihr Publikum zu Hause zu erreichen. 

“Theater zu Hause” heißt das Format, das Kulturschaffende aus dem neuen theater, der Oper und dem Puppentheater aus ihren heimischen Wohnzimmern senden. Ob nt-Intendant Matthias Brenner, Ballett Rossa-Mitglied Laura Busquets Garro oder die Katze von Karl Lagerfeld: Sie alle wollen auch in diesen Zeiten für ihr Publikum da sein. 

Wir danken allen Künstlerinnen und Künstlern der TOOH für diese kreativen Einblicke – und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen auf den Bühnen dieser Stadt.

Corona-Krise: Theater zu Hause
Markiert in: